Pit Przygodda
Filmmusik

home



August 2017:
Musik für den Mystery-Horror Film "Jenseits des Spiegels". Regie: Nils Loof. Produktion: Skalar-Film, Hamburg / NDR. Sendetermin ca. März 2018.
>info


Juni 2017:

Musik für den experimentellen Kurzfilm "Trigger 42" von Jan Peters und Marie-Catherine Theiler.


März 2016
Grimme-Preis!!!
für "Vom Ordnen der Dinge"

(siehe März 2013)


Juni 2014

Film 1
Film 2
Lustiges Stummfilmklavier zu 2 Trailern für das CERN, es geht um das humanitäre "Port"-Projekt!


Juni 2013
Filmmusik zum Kurzfilm "Hundekopftee" von Marie-Catherine Theiler.
Musik mit: Geka Nordn und Yvette Theraulaz.



März 2013:

zum Film
Filmmusik zu "Vom Ordnen der Dinge" von Jörg Haassengier und Jürgen Brügger


Sommer 2011:
Musik zu dem Kurzfilm "demo_lition" von Doro Carl und Claudia Reiche.


August 2010:
Jetzt im Kino: Jan Peters in: "Nichts ist besser als gar nichts"
(Produktion: Filmtank, Hamburg)



Dezember 2009:
Für Marie-Catherine Theilers Kurzfilm "Trinkler" bringe ich die zahlreichen Glöckner in Stellung.


September 2009:

Filmmusik für Jan Peters und Marie-Catherine Theiler:
"Times up"
(Trailer)


September 2009:
...und nochmal Jan Peters "Lost Tapes Found 1, 2, 3", was als Hörspiel beim BR läuft und als 3 einzelne Kurzfilme auf deren Homepage erscheint.


Februar 2007:


Musik für die Kurzfilme
"Wie ich ein freier Reisebegleiter wurde"
von Jan Peters
und "Die neue Zeit"
von Karsten Wiesel
(beide für die Kurzfilmrolle "mach doch, was du willst" der Kurzfilmagentur HH).
Die Filme wurden Anfang 2007 fertig gestellt und werden ihre Premiere am 29.03.2007 im Babylon Berlin-Mitte feiern.
Ab dem 1. Mai 2007 startet die Kurzfilmrolle "mach doch, was du willst" in den Kinos.
2005 "Czarna", R: Nils Loof, 15'

2004 "Fresh Art Daily", R: Thomas Schlottmann, 80'

"Das Milchgottexil", R: Eva-Maria-Kitzler, 7'

"Das Buch des Eremiten", R: Tobias Sandberger, 30'

"Lebensgeister", R: Jörn Steger, 7'

"Das Kuckucksei", R: Nils Loof, 10'

"Bye bye Tiger", R: Jan Peters, 86'

2001 "Wahlverwandschaft", R: Nils Loof, 7' (Deutscher Kurzfilmpreis)

1999 "Dezember 1-31", R: Jan Peters, 96'

1998 "November 1-30", R: Jan Peters, 86'

1997 "Manage", R: Tobias Sandberger, 34'

1997 "Mooman", R: Nils Loof, 17'